Nutzungsvertrag für Moorsberg-Stadion unterzeichnet

Über 200 Zuschauer am Sonntag bei der Vertragsunterzeichnung anwesend. Zunächst hat die U15-Mannschaft der TuS Koblenz mal locker 6:0 gegen die JFG Saar-Halberg Saarbrücken gewonnen und anschließend wurde der Nutzungsvertag unterzeichnet.

Bei herrlichem Herbstwetter und vor der Kulisse von über 200 Zuschauern unterzeichneten der Bürgermeister der Stadt Höhr-Grenzhausen Michael Thiesen, der Präsident der TuS Koblenz Prof. Dr. Werner Hecker und der Vorstandsvorsitzende der TuS Koblenz-Stiftung Rolf Berger den Vertrag zur Nutzung des Moorsberg-Stadions in Höhr-Grenzhausen. Auch der Verbandsbürgermeister Thilo Becker war extra gekommen, um diesem festlichen Akt beizuwohnen.

„Nutzungsvertrag für Moorsberg-Stadion unterzeichnet“ weiterlesen

Deutsch-japanischer Leistungsvergleich

Höhr-Grenzhausen – Seiritz Zebra Nagoya hieß die Mannschaft die sich für eine Woche in einem Trainingslager in Deutschland aufhielt. Vor ihrem Rückflug am Donnerstag kam es noch einmal zu einem Leistungvergleich mit einer deutschen Mannschaft.

Mit 28 U14-Spielern, Trainerstab und einem Dolmetscher war die japanische Delegation angereist. Um 15 Uhr gab es zunächst einen Empfang bei Verbandsbürgermeister Thilo Becker im Rathaus von Höhr-Grenzhausen. Anschließend ging es mit dem Bus zum Rasenplatz „Am Flürchen“. Mit einem „Konnichi wa“ (guten Tag – hallo) wurde die Mannschaft begrüßt.

„Deutsch-japanischer Leistungsvergleich“ weiterlesen

Chamaeleon AG (Montabaur) und TuS Koblenz-Stiftung kooperieren

Montabaur – Demnächst geht der „Höhr-Grenzhäuser Wintercup“ mit einer eigenen Website ins www. Die Firma Chamaeleon AG aus Montabaur stellt den Veranstaltern des Wintercups ihr CMS ionas3 kostenlos zur Verfügung.

 Mit dem Content-Management-System ionas3 der Firma  Chamaeleon AG steht den Veranstaltern des „Höhr-Grenzhäuser Wintercups“ ein echtes WYSIWYG zur Verfügung. Ionas3 ist ein sehr intuitives, einfach zu bedienendes CMS mit Drag’n’Drop auf Inhalts- und Navigationselemente.

Im Rahmen einer kurzen Einweisung durch Diplom-Informatiker Michael Löcher von der Softwarefirma Chamaeleon AG konnten sich der Vorsitzende der TuS Koblenz-Stiftung, Rolf Berger, und sein Stellvertreter, Norbert Graß, von den Vorzügen dieses CMS überzeugen. Die mitgereisten Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen Klaus Specht und Philipp Menges arbeiten schon länger mit diesem System.

Rolf Berger: „Da der „Höhr-Grenzhäuser Wintercup“ in den nächsten Tagen mit einer eigenen Homepage ins Netz geht, steht uns nunmehr ein CMS von einem Softwareunternehmen aus der Region zu Verfügung. Unser besonderer Dank gilt daher der Chamaeleon AG für die kostenfreie Zurverfügungstellung des Systems aber auch dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen, Thilo Becker, der uns diesen Kontakt vermittelt hat.“